Kombiausbildung

...Erlebnispädagogik und Wildnispädagogik Ausbildung in einem


Nächste Ausbildungsreihe

 

Der Kurs 2020 ist ausgebucht.

 

Modul 1 04.2021 Termin folgt
Modul 2

05.2021 Termin folgt

Modul 3

06.2021 Termin folgt

Modul 4

07.2021 Termin folgt

Modul 5

08.2021 Termin folgt

Modul 6

09.2021 Termin folgt

Erlebnispädagogik

07.2021 Termin folgt

Erlebnispädagogik

08.2021 Termin folgt


Unsere Kombinationsausbildung zum Wildnis- und Erlebnispädagogen verbindet die Lehren vom naturnahen Leben mit den abenteuerlich-sportlichen Methoden der Erlebnispädagogik. Sie richtet sich vor allem an Menschen, die ein breites Methodenspektrum im Bereich der Kinder und Jugendarbeit abdecken möchten. Durch diese Ausbildung sind Sie in der Lage, Naturerlebnisse jeglicher Art souverän anzuleiten, Gruppenprozesse zu ermöglichen und  Projekte zur Gewaltprävention, zur Umweltbildung und zur Persönlichkeitsentwicklung anzuleiten. Besonders geeignet ist sie für unterrichtsbegleitende Aktionen in Schulen, sowie für die Arbeit in Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Heimen und Jugendbildungsstätten.

Die Ausbildung umfasst folgende Inhalte:

 

Grundfähigkeiten, um in der Wildnis leben zu können

  • Feuermachen mit Streichhölzern, Funkenschlägern, Feuersteinen und Feuerbohrer
  • Bauen von Camps und Schutzunterkünften
  • Finden und Zubereiten von wilder Nahrung
  • Tarnen, Täuschen, Schleichen
  • Herstellung von Werkzeug und Gebrauchsgegenständen
  • Fallenstellen und Jagen
  • Orientierung

Grundlegendes Wissen über die Natur

  • Pflanzen- und Tierkunde
  • Die Kunst des Fährtenlesens
  • Verständnis von ökologischen Zusammenhängen
  • Erkennen und Vorhersagen des Wetters
  • Verstehen der Vogelsprache (Birdlanguage)
  • Schulung der eigenen Persönlichkeit
  • Trainieren der Wahrnehmung und der Aufmerksamkeit
  • Auseinandersetzung mit Ängsten und Blockaden im Zusammenhang mit der Natur
  • Selbsterfahrung in außergewöhnlichen Situationen

Grundlagen des Naturmentorings und der pädagogischen Vermittlung

  • Einführung in das Coyote-Teaching und ins Naturmentoring
  • Wildnispädagogisches Arbeiten mit Gruppen
  • Grundlagen des menschlichen Lernverhaltens
  • Geschichtenerzählen als Methode der Wissensvermittlung

Erlebnispädagogische Praxis:

  • Warm-Up-Spiele
  • Kooperationsaufgaben
  • Teamorientierte Abenteuer-Rallyes
  • Seilaktionen
  • Wahrnehmungsübungen
  • Reflexionsmöglichkeiten
  • Knotenkunde, Seilkraftberechnung, Seildynamik
  • Naturschonender Aufbau von mobilen Hoch- und Niedrigseilelementen
  • Klettern in der Halle und am Fels
  • Kanufahren und Floßbau
  • Sicherheitsregeln in der Erlebnispädagogik
  • Bogenschießen
  • Kennenlernen und Anwenden von Coachingtechniken

Der strukturelle Aufbau der Ausbildung    

Der Lehrgang geht über ein halbes Jahr und gliedert sich in 8 Wochenendseminare, die so über das Jahr verteilt sind, dass die      Besonderheiten aller Jahreszeiten mit einfließen können. Hinzu kommen Aufgabenpakete die in Eigenarbeit zwischen den Seminarblöcken erledigt werden und mit denen das Gelernte vertieft und verinnerlicht wird, sowie ein Praktikum bei dem die wildnis- erlebnispädagogische Arbeit mit Gruppen in einer Realsituation trainiert wird. Die Ausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung.

     

Zertifizierung 

Nach bestehen der Abschlussprüfung, bei Abgabe aller Hausaufgaben und nach erfolgreichem Absolvieren des Praktikums bekommen Sie ein von der Wildnisschule Wildguide ausgestelltes Zertifikat als anerkannter Wildnis- und Erlebnispädagoge. 

     

Preise 

Die Kursgebühr für die Ausbildung beträgt 1800€. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 50€ fällig. Der restliche Betrag kann entweder im Ganzen bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn gezahlt werden, oder in 4 Raten von je 445€. Die erste Rate wird dabei ebenfalls bis 10 Tage vor Kursbeginn fällig. Die letzte Rate muss spätestens bis zum Kursende bezahlt werden. Übernachtung und Verpflegung sind im Seminarpreis nicht mit inbegriffen. Je nach Seminarhaus können die Kosten dafür leicht variieren.

Die Übernachtung findet hauptsächlich im eigenen Zelt oder in einfachen Unterkünften statt. Die Kosten für Übernachtung und Seminarort sind ca. 10-20€/Person und Nacht die Volltagesverpflegung ca. 10-20€/Person und Tag.

 

Seminarorte:

Alle Termine finden in unterschiedlichen Bereichen in Südniedersachsen statt.

Ausbildung mit Bildungsprämie

Unsere Ausbildungen sind vom Bundesministerium für Bildung und Forschung als Weiterbildungsmaßnahmen anerkannt. Daher können alle Erwerbstätigen mit einem Jahreseinkommen unter 25.600€ ihre Ausbildung mit bis zu 500€ bezuschussen lassen. Die Beantragung ist ohne großen Aufwand möglich, auch dann wenn die Fortbildung nicht in direktem Zusammenhang mit dem Berufsbild steht. Infos finden Sie unter www.bildungspraemie.info

Anmeldung

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen. Da die Ausbildung erfahrungsgemäß immer sehr schnell ausgebucht ist, empfiehlt es sich frühzeitig zu buchen. Sonst können wir dich ggf. nur auf eine Nachrückerliste setzen.

Die Anmeldungen laufen über unseren Kooperationspartner:

 

Wildnisschule Wildguide

Axel Winter

Am Güsselborn 14

37574 Einbeck

e-Mail: info@wildguide.de

Telefon:+49 (0)55619231838